Versorgungsforschungsprojekt zur ambulanten Palliativversorgung

Mediziner des Universitätsklinikums Jena analysieren derzeit die Qualität der ambulanten palliativmedizinischen Versorgung hierzulande.

Gemeinsam mit Partnern der Universität Augsburg, der Universitätsmedizin Göttingen, der Bundesarbeitsgemeinschaft SAPV und der Barmer GEK wollen die Wissenschaftler die Strukturmerkmale der verschiedenen Modelle der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) ermitteln, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Jenaer Universitätsklinikums. Dazu würden nun Mitarbeiter von Palliativteams sowie Pflege- und Hospizdienste befragt.

Untersucht werde zudem die Rolle der Hausärzte und welche medizinischen Leistungen Patienten insgesamt beanspruchten. Ein weiterer Fokus liege darauf, wie Betroffene ihre Situation einschätzten. „Wir befragen möglichst die Patienten selbst oder ihre Angehörigen, ob sie sich gut betreut fühlen; ob beispielsweise die Schmerzbehandlung ausreichend ist oder Kontakt zum Team häufig genug“, sagte Ulrich Wedding, Onkologe am Jenaer Uniklinikum.

Ziel des Projekts sei es, Qualitätsfaktoren für die ambulante Palliativversorgung zu bestimmen und regionale Unterschiede zu ermitteln. Außerdem werde aufgezeigt, „wie diese wichtige Versorgungsform ihren Auftrag erfüllt und welche Optimierungsmöglichkeiten es zum Wohle der Patienten und Angehörigen gibt“, so der Schmerzmediziner am Uniklinikum Jena, Winfried Meißner.

Die Forschungsarbeiten sollen zweieinhalb Jahre dauern und werden aus dem von Bund und Krankenkassen finanzierten Innovationsfonds unterstützt.

Quelle: PM, Uniklinikum Jena, http://www.uniklinikum-jena.de/Startseite/Aktuelles_Presse/Presse/Aktuelle+Pressenews/Wie+funktioniert+gute+Palliativversorgung+zuhause_+-pos--p-47466.html

 

 

Für Sie da

Melanie Strebost
Telefon 05409 | 9079 - 0
Telefax 05409 | 9079 - 100
strebost@prolabor.de

Aktuelle "Fortbildungen, Schulungen und Workshops" für Ärzte, medizinisches Fachpersonal, Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste und Physiotherapeuten.

Informieren Sie sich über die nächsten Veranstaltungen:

... zu den Terminen

Profession Gesundheit