Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Bundestag verabschiedet neues Termin- und Versorgungsgesetz (TSVG)

Seit dem 11. Mai 2019 ist das neue Gesetz in Kraft getreten – hierbei geht es hauptsächlich um schnellere Arzttermine für gesetzlich Versicherte und eine bessere Versorgung im Allgemeinen.

„Gesetzlich Versicherte warten zu oft zu lange auf Arzttermine. Das wollen wir ändern. Und zwar zusammen mit den Ärzten. Deswegen sollen diejenigen besser vergütet werden, die helfen, die Versorgung zu verbessern. Dann lohnt es sich für Ärzte auch, Patienten zeitnah einen Termin zu geben. Versorgung soll besser, schneller und digitaler werden“, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Zentrale Anlaufstellen sollen rund um die Uhr für Patienten/-innen zur Verfügung stehen. Ebenso wird das Mindestsprechstundenangebot der Vertragsärzte erhöht, damit sich Patienten/-innen gut aufgehoben fühlen. Kassenärztliche Vereinigungen sollen zukünftig sogar eigene Praxen eröffnen und damit Versorgungsalternativen bieten.

Zudem werden Ärzte für Zusatzleistungen besser vergütet. Dazu gehören z.B. erfolgreiche Vermittlungen dringender Facharzttermine durch die Hausärzte, Leistungen für neue Patienten in der Praxis oder für übernommene Patienten nach Terminvermittlung durch einen Hausarzt.

Ebenfalls soll eine Verbesserung hinsichtlich der Versorgung mit Impfstoffen und Hebammen (z.B. soll ehemaligen Hebammen der Einstieg erleichtert werden) eintreten.
Ausschreibungen für Hilfsmittel (z.B. Inkontinenz- und Gehhilfen) wird es in der Zukunft nicht mehr geben. Dadurch kann gesichert werden, dass es bei der Versorgung mit Hilfsmitteln keine Qualitätsminderung gibt.
Eine weitere Änderung: die Kosten der Kryokonservierung werden für junge Erwachsene, die an Krebs erkrankt sind, von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Zum Lesen weiterer Beschlusspunkte:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/terminservice-und-versorgungsgesetz.html

Für Sie da

Melanie Strebost
Telefon 05409 | 9079 - 0
Telefax 05409 | 9079 - 100
strebost@prolabor.de

Aktuelle "Fortbildungen, Schulungen und Workshops" für Ärzte, medizinisches Fachpersonal, Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste und Physiotherapeuten.

Informieren Sie sich über die nächsten Veranstaltungen:

... zu den Terminen

Profession Gesundheit