Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Neue Patienteninformation klärt über Begleitung am Lebensende auf

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine neues Informationsblatt zur fürsorglichen Begleitung am Lebensende veröffentlicht.

Das Papier soll über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten der Palliativversorgung aufklären. Es geht unter anderem auf die Fragen ein, was Medizin am Lebensende leisten kann, wo Menschen sterben können und wie es sich mit Ernährung und Schmerzen in der Sterbephase verhält. Darüber hinaus enthält das Dokument Informationen zur Vorsorgevollmacht und zur Patientenverfügung.

Die Autoren der Handreichung empfehlen Betroffenen beispielsweise, sich nahestehenden Menschen anzuvertrauen und mit ihnen über Wertevorstellungen und konkrete Wünsche zu sprechen. „Je mehr diese über Sie wissen, desto eher können sie in Ihrem Sinne entscheiden, wenn Sie selbst nicht mehr dazu in der Lage sind“, heißt es in dem Papier. Auch helfe es oft, den Hausarzt frühzeitig zu informieren, wie man sich seine letzte Lebensphase vorstelle. Bei sozialen oder rechtlichen Fragen erhielten Betroffene Unterstützung von Sozialdiensten, Beratungsstellen oder Selbsthilfeorganisationen.

Die Patientenkurzinformation wurde vom ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Bundesärztekammer erarbeitet. Interessierte können das zweiseitige PDF auf dem Portal www.patienten-information.de kostenlos herunterladen.

Zur Patienteninformation: http://www.patienten-information.de/mdb/downloads/kip/allgemeine-gesundheitsthemen/medizin-am-lebensende-kip.pdf

Quelle: www.patienten-information.de, 06.04.2017 http://www.patienten-information.de/nachricht/news2017-04-06

 

 

Für Sie da

Melanie Strebost
Telefon 05409 | 9079 - 0
Telefax 05409 | 9079 - 100
strebost@prolabor.de

Aktuelle "Fortbildungen, Schulungen und Workshops" für Ärzte, medizinisches Fachpersonal, Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste und Physiotherapeuten.

Informieren Sie sich über die nächsten Veranstaltungen:

... zu den Terminen

Profession Gesundheit