Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Neue S3-Leitlinie zur supportiven Therapie bei onkologischen Patienten erarbeitet

Es gibt eine neue S3-Leitlinie zur supportiven Therapie bei onkologischen Patienten.

Sie soll Ärzten bei der Wahl unterstützender Maßnahmen begleitend zur Krebstherapie helfen. Die unter der Federführung der Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin in der Deutschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie und der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie erarbeiteten Leitlinienempfehlungen beinhalteten zehn Themenbereiche: Anämie, Neutropenie, Übelkeit und Erbrechen, Entzündungen der Mundschleimhaut, therapieinduzierte Hauttoxizität, periphere Nervenschädigungen, skelettbezogene Komplikationen, Gewebeschädigungen und supportive Maßnahmen in der Radioonkologie. Sie bildeten die Basis für eine „deutschlandweite Standardisierung wichtiger Themen bei der interdisziplinären Behandlung der Komplikationen der Krebstherapie und der Krebserkrankung“, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Deutschen Krebsgesellschaft.

Unterstützende Maßnahmen machten die Krebstherapie verträglicher, verbesserten die Lebensqualität der Patienten und stellten sicher, dass eine wirksame Tumortherapie fortgeführt werden könne, sagte Karin Jordan, Onkologin an der Universität Halle und Koordinatorin der neuen Leitlinie. „Supportive Therapien sind selbstverständliche Bausteine jeglicher Behandlung onkologischer Erkrankungen und ihr sachgerechter Einsatz ist ein Qualitätsmerkmal für eine gute Behandlung – das gilt für Patienten aller Altersgruppen von der Diagnosestellung und der Erstbehandlung bis hin zur palliativen Versorgung“, so Jordan. Auf Basis der vorliegenden Empfehlungen werde aktuell eine Patientenleitlinie erstellt.

>> Zur neuen S3-Leitlinie: http://leitlinienprogramm-onkologie.de/Supportive-Therapie.95.0.html

Quelle: PM, Deutsche Krebsgesellschaft, 1.12.2016 www.krebsgesellschaft.de/deutsche-krebsgesellschaft-wtrl/deutsche-krebsgesellschaft/presse/pressearchiv-2016/s3-leitlinien-supportive-therapie.html

Für Sie da

Melanie Strebost
Telefon 05409 | 9079 - 0
Telefax 05409 | 9079 - 100
strebost@prolabor.de

Aktuelle "Fortbildungen, Schulungen und Workshops" für Ärzte, medizinisches Fachpersonal, Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste und Physiotherapeuten.

Informieren Sie sich über die nächsten Veranstaltungen:

... zu den Terminen

Profession Gesundheit